Der Vorstand des Fördervereins seit der Wahl im Frühjahr 2019:

Bei der Mitgliederversammlung am 31.3.2019 wurden die Ämter des verstorbenen Vorsitzenden Jochen Alsleben und des aus gesundheitlichen Gründen ausscheidenden stellvertretenden Vorsitzenden Wilfried Breyvogel neu vergeben. In diese Ämter wurden Sabine Mika (bis dahin langjährige Schriftführerin) und Bodo Besselmann (bisher Beisitzer) gewählt. Die dadurch freiwerdenden Ämter übernahmen Anne Diehl (Schriftführerin) und Matthias Geuting (Beisitzer).

Bei der Mitgliederversammlung wurde auch die neue Spendenbox vorgestellt, mit deren Hilfe bei runden Geburtstagen, Hochzeitsjubiläen oder anderen Feiern an Stelle von Geschenken Spenden für den Förderverein gesammelt werden können. Die Spendenbox kann zusammen mit Infomaterial zum Förderverein und zum Musikprogramm sowie mit Spendenzetteln beim Vorstand angefordert werden.

v.l.n.r.: Heidi Laupenmühlen (Beisitzerin), Wolfgang Schmidt-Ewig (Schatzmeister), Sabine Mika (Schriftführerin), Bodo Besselmann (Beisitzer), Jochen Alsleben † (Vorsitzender), Carsten Linck (Beisitzer), Wilfried Breyvogel (stellv. Vorsitzender)

Der Förderverein Evangelische Kirche Werden e.V. und die Evangelische Kirchengemeinde Werden trauern um den Vorsitzenden des Fördervereins, Jochen Alsleben

Ein großer und plötzlicher Verlust für unsere Kirchengemeinde und den Förderverein Evangelische Kirche Werden: Herr Jochen Alsleben ist am Morgen des 19. November 2018 verstorben.

Nach dem zu frühen Tod seines Vorgängers Hans Winking leitete er seit 2016 den Förderverein als Vorsitzender mit Umsicht und Geschick. Sein Interesse war darauf gerichtet, die Belange des Vereins nach innen und nach außen engagiert und klug zu vertreten. Mit großem Elan, Freude an der Sache und beachtlichem Erfolg organisierte er zusam­men mit den übrigen Vorstandsmitgliedern die qualitativ hochwertigen musikalischen Ereignisse, die regelmäßig in der Evangelischen Kirche und in Haus Fuhr stattfinden.

Dazu gehören die über Werden hinaus beliebten jährlichen Neujahrskon­zerte, die in enger Zusammenarbeit mit Musikern der Folkwang Universität der Künste veranstaltet werden, sowie die regelmäßig im Frühsommer statt­findende Werdener Orgelnacht. Ebenso zählen Gesprächs­konzerte mit dem Essener Collegium Musicale und Gast­auftritte bekannter Künstler dazu. Dabei lag ihm die Pflege guter Kontakte zur Gemeinde, zu den Vereinsmitgliedern und zu den Konzertbesuchern sehr am Herzen.

Gleichzeitig setzte er sich für die Erhaltung der Kirche und ihrer historischen Instrumente ein – gerade aktuell ein wichtiger Schwerpunkt, weil für die Gemeinde die Revision der Walcker-Orgel ansteht.

Sein hoher persönlicher Anspruch hat uns beeindruckt und unsere gemeinsame Arbeit geprägt.

Wir werden ihn in dankbarer Erinnerung halten. Er wird uns sehr fehlen!